Opener für iOS öffnet Links automatisch in passenden Apps

Wenn Android iOS gegenüber wirklich etwas voraus hat, dann ist es das Link-Management – YouTube-Links leiten unter iOS noch immer häufig zur mobilen Webseite, statt zur App. Opener will dies ein Stück weit fixen.

Unter Android ist das System einfach, verständlich und praktisch: Öffnet man zum Beispiel aus Twitter heraus einen YouTube-Link, wird das dazugehörige Video direkt in einer entsprechenden App geöffnet, sofern eine solche installiert ist. Unter iOS ist dieses Handling ebenfalls einfach und verständlich, jedoch bei weitem nicht praktisch: Öffnet man dort den YouTube-Link, landet man in den allermeisten Fällen auf der mobilen YouTube-Webseite im Browser, statt in der installierten App (sofern App-Entwickler Link-Management-Features nicht hart in ihren Quellcode implementieren).

Tim Johnsen, seines Zeichens Entwickler bei Flipboard, will dieses Handling unter iOS praktischer gestalten, wofür er Opener entwickelt hat. Die App bietet dabei zweierlei Funktionsweisen: Einerseits kann man einen Link kopieren und dann Opener manuell aufrufen. Die App erkennt den Link dann und fragt per Auswahldialog, in welcher der installierten Apps der Link geöffnet werden soll. Um beim YouTube-Beispiel zu bleiben: Es wird ein Link zu einem Video kopiert und Opener aufgerufen. Hier wird die Anwendung dann fragen, ob das Video in der offiziellen YouTube-App oder in ProTube geöffnet werden sollen (in diesem Beispiel sind beide Apps installiert, sodass der Auswahldialog zum Vorschein kommt).

Neben dieser Funktionsweise kann Opener auch ins Share-Menü integriert werden, genauer gesagt in den Aktionen-Bereich. Hierbei ist es nötig, einen kleinen Einrichtungsprozess durchzuführen, durch den man aber geführt wird, sodass dies recht simpel ist. Anschließend kann man einen Link, wie man es inzwischen kennt, aus einer App heraus über das Share-Menü an Opener teilen, sodass anschließend wieder erwähnter Auswahldialog auftritt.

Zum jetzigen Zeitpunkt unterstützt Opener bereits 50 Applikationen für den Zuweisungsprozess, weitere sollen stetig folgen. Das Konzept hinter Opener ist definitiv interessant – vor allem natürlich für „Power-User“ und bis Apple dieses Link-Management-Problem in den Griff bekommt. Hinweise deuten jedenfalls daraufhin, dass Apple in diesem Bereich mit iOS 9 tätig wird. Zumindest bis dahin ist Opener zum Preis von 1,99 Euro für einige bestimmt eine interessante Angelegenheit.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben