PDF Viewer für Chrome bohrt den integrierten PDF-Betrachter auf

Praktisch seitdem Google einen PDF-Viewer direkt in implementiert hat, nutze ich diesem, um jegliche PDF-Dateien – ob nun lokal oder aus dem Web – zu betrachten. Vielen dürfte auch der Funktionsumfang genügen, der geboten wird, allerdings gibt es natürlich auch Nutzer, die mehr wollen. Wer dann nicht auf einen Desktop-Client setzt, sollte mal die -Erweiterung  PDF Viewer ausprobieren.

Diese Erweiterung tauscht den integrierten Viewer gegen den der Erweiterung aus und bietet funktionellen Mehrwert. Unter anderem lässt sich z.B. eine Sidebar einblenden, die alle Seiten des in einer Übersicht darstellt. Darüber hinaus kann auch das Inhaltsverzeichnis eines PDF-Dokumentes in dieser Sidebar angezeigt werden. In der Erweiterung lässt sich dazu auch direkt der Vollbildmodus aktivieren und PDF-Dateien aus dem Web können bequem per Mausklick heruntergeladen werden.

Alles in allem ist PDF Viewer eine gelungene Erweiterung, die ich nun mal im Dauertest nutzen werde. Auf meinem Desktop-Rechner habe ich dazu auch keine Performance-Probleme feststellen können und auch die Optik der Oberfläche ist durchaus gelungen. Wer sich also eine Desktop-Anwendung für das Betrachten von PDF-Dateien sparen möchte und einen gewissen Funktionsumfang sucht, könnte hier durchaus richtig sein.

PDF Viewer
Entwickler: Rob W
Preis: Kostenlos
  • Felix

    Das ist nicht irgendein PDF Viewer, das ist PDF.js. Diese Bibliothek wurde von Mozilla entwickelt, basiert ausschließlich auf JavaScript und HTML5 und ist seit einigen Versionen in Firefox fest eingebaut. Deshalb kam mir der Screenshot so bekannt vor…

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben