PhotoSweeper für OS X macht Duplikate und ähnliche Fotos ausfindig

Vor knapp einer Woche stellte ich euch mit Reformator einen tollen Bildkompressor für OS X vor. Aus der gleichen Entwicklerschmiede stammt auch .

Mit PhotoSweeper ist es im Grunde möglich, Duplikate und ähnliche Fotos ausfindig zu machen. Per Drag & Drop wird ein Ordner hinzugefügt (alternativ können Fotos aus iPhoto, Aperture und Lightroom importiert werden), anschließend werden in der rechten Sidebar Suchkriterien festgelegt. Beispielsweise kann die App hier eben nur Duplikate heraussuchen oder “ähnliche” Fotos, die anhand verschiedener Variablen als solche identifiziert werden können.


Nach der Konfiguration und dem anschließenden Ausführen der Suche präsentiert die App die gefundenen Duplikate und listet sie übersichtlich auf. Von hier aus können die Duplikate dann direkt gelöscht werden. Optional ist es möglich, Duplikate direkt zu markieren, sodass sie noch schneller entfernt werden können und wenn man nochmal genauer nachschauen möchte, steht auch eine direkte Vergleichsansicht zur Verfügung, die die beiden Bilder in größerer Darstellung nebeneinander zeigt.

Durch die flexiblen Konfigurationsmöglichkeiten ist PhotoSweeper in diesem Bereich ein nicht zu unterschätzendes und mächtiges Tool, welches vor allem bei größeren Fotosammlungen zur großen Hilfe werden kann. Ich für meinen Teil mag die Anwendung, da sie eben simpel in der Nutzung und trotzdem funktionsreich daherkommt. Im Mac App Store kostet PhotoSweeper 8,99 Euro – sicherlich ebenfalls kein Schnapper, wer sowas aber brauchen kann wird den Preis vor allem bei riesigen Fotosammlungen gerne zahlen, denke ich.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben