Pixlr Touch Up für Chrome: Brauchbare Bildbearbeitung als Packaged-App

Vor wenigen Tagen hat Google auf dem Chrome-Blog offiziell die offiziell vorgestellt, die außerhalb des Chrome-Fensters laufen und auch keine laufende Chrome-Instanz benötigen, um genutzt werden zu können. Das und auch die Offline-Fähigkeiten dieser Apps lassen tatsächlich Desktop-Feeling bei der Nutzung dieser Apps aufkommen.

Hervorgehoben wurde von Google unter anderem auch die App Pixlr Touch Up. einer Bildbearbeitungs-App die vor allem auf einfache Benutzbarkeit. Man kann lokale Bilder oder alternativ Bilder aus Google Drive importieren und dann direkt loslegen: Effekte, Klonen, Kontrast- und Farbeinstellungen ändern, Bilder stutzen und in der Größe ändern und mehr. Mit “Touch Up” steht auch ein Korrektur-Tool zur Verfügung, mit dem ausgewählte Elemente aus dem Bild entfernt werden können.

Wie gesagt: Pixlr Touch Up setzt vor allem auf die einfache Benutzbarkeit und das funktioniert. Während es bereits so einige Anwendungen zur gibt. sind diese oft unangenehm und umständlich zu bedienen. Pixlr Touch Up aber macht tatsächlich Spaß, die Bedienung ist einwandfrei. Wer so etwas einfaches für zwischendurch sucht oder schlicht keinen höheren Anspruch hat, sollte die App definitiv mal ausprobieren.




Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche
  • http://www.mobiflip.de/ René Hesse

    Bestes Bild

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben