PlainText – minimalistische Textverwaltung für iOS mit Dropbox Anbindung

Texte am Tablet zu schreiben ist ja immer so eine Sache. Ganz optimal fühlt man sich dabei nicht und ohne Keyboard Dock fehlt dann doch irgendwie etwas. Will man aber doch am iPad schreiben (so wie ich), sollte man natürlich auch eine entsprechende App im Repertoire haben, die die eigenen Anforderungen auch erfüllt.

Meine persönlichen Anforderungen an eine solche iPad App ist eine minimalistische und übersichtliche Oberfläche, ein schönes Schriftbild, sowie eine wirklich sehr gute Anbindung an Simplenote oder . Die Textverwaltung PlainText erfüllt all das mit einer tollen UI, schönem Serifen-Text und einer Anbindung.

Oberfläche von PlainText für das iPad

Die Benutzeroberfläche von PlainText teilt sich in zwei Teile auf: die linke Sidebar, in der bisher angelegte Texte aufgelistet werden und dem rechten Hauptteil für die eigentlichen Texte. In der Übersicht lassen sich beliebig Ordner erstellen, in die man die Texte einsortieren kann. Auch eine Volltext-Suche, die nicht nur die Titel nach den Suchbegriffen absucht, sondern auch die Inhalte der Texte.

In den Optionen kann man dann die Dropbox Anbindung konfigurieren und den Ordner in der Dropbox, den die App nutzen soll. Daneben kann man im Konfigurationsmenü noch TextExpander aktivieren, um beim Schreiben aus Abkürzungen automatisiert vorher definierte Begriffe zu generieren. Zuletzt sind noch einige kleinere Details anpassbar, z.B. die Sortierung, Textausrichtung etc.

PlainText ist im App Store kostenfrei für iPhone und iPad zu haben, blendet dann aber am unteren Bildschirmrand einen Banner ein. Innerhalb der App lässt sich dieser dann für 1,59 € deaktivieren. Mir persönlich gefällt die App so gut, dass ich die Summe mehr als gerne überwiesen habe, denn gute Software gehört eben auch unterstützt. Ich nutze die App mittlerweile für meine neue Notizumgebung und bin soweit sehr zufrieden mit PlainText. Ich finde PlainText sogar besser als meinen bisherigen Favoriten iA Writer, was schon eine Menge heißt.

PlainText im App Store

[via The Verge]

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben