Plex für Android und Windows Phone bekommt automatischen Foto-Upload

Die offiziellen Apps für Android und iOS für den - haben jüngst Updates bekommen, mit denen ein automatischer Foto-Upload integriert wurde.

Die Fotos werden dabei über beide Apps direkt in die Medienbibliothek des Plex-Servers geschickt, sodass die Fotos keine Cloud-Dienste auf dem Weg durchläuft. Sicherlich: Dropbox, Google Drive und Co. bieten derlei Funktionen schon sehr lange, allerdings liegen die Fotos dann eben immer beim Cloud-Dienst. Ich möchte hier keine Diskussion darüber entfachen, inwiefern man Cloud-Diensten vertrauen kann – nur so viel sei gesagt: Wer sich eben entsprechende Gedanken macht. könnte sehr viel Gefallen an der Art und Weise finden, wie Plex den automatischen Upload durchführt.

Um das Feature nutzen zu können, muss man allerdings ein Abonnent der Premium-Stufe PlexPass sein. Früher oder später dürfte Plex das Feature auch in den kostenlosen Funktionsumfang übernehmen – bis dahin ist es aber eben kostenpflichtig. Die Downloads der Apps finden sich in den entsprechenden App Stores und kosten 3,64 Euro bzw. 4,99 Euro.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche
Quelle Plex via Android Police

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben