Poki für Windows Phone: Der neue beste Pocket-Client

Mit Pouch und Squirrel gibt es bereits zwei recht gute -Clients für Windows Phone. Nun aber wurde mit eine weitere -App veröffentlicht, die beiden Konkurrenten ordentlich Dampf macht.

Bereits beim ersten Öffnen fällt das tolle Design der App auf Alles wirkt sehr stimmig, Whitespace und Content stehen im gesunden Verhältnis zueinander. Das bekommt Poki bereits jetzt besser hin, als die beiden anderen genannten Clients.

Nach dem Start der App sieht man zunächst die zuletzt hinzugefügten Artikel. Hier kann man alternativ auch die Favoriten und das Archiv anzeigen lassen. Eine Wischgeste nach links zeigt dann wieder die Favoriten im sehr gelungenen Grid-Layout mit Thumbnails und eine weitere Wischgeste nach links zeigt eine Statistik über die meistgenutzten Schlagwörter.

Das ist aber längst nicht alles: Ganz witzig sind sicherlich auch die Achievements, die man für die Nutzung bestimmter Funktionen in der App erreicht. Wichtiger jedoch sind die Einstellungsmöglichkeiten: Hier kann man unter anderem aus insgesamt drei Themes auswählen, die App-Bar am unteren Bildschirmrand standardmäßig minimieren und auch die Konfiguration eines Caches ist möglich.

Insgesamt macht Poki vom Start hinweg eine tolle Figur, die App ist rundherum einfach nur gut gemacht und gelungen. Der Preis von 1,99 Euro ist hier mehr als gerechtfertigt, wer sich allerdings erstmal selbst ein Bild machen möchte, kann die App auch vor dem Kaufen testen. Von mir gibt es auf jeden Fall eine große Empfehlung!

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben