PolyGen für Android und iOS erstellt ansehnliche Polygon-Wallpaper

Wer daran interessiert ist, eigene im Polygon-Look für Android iOS zu entwerfen, sollte sich mal die kostenlose App PolyGen anschauen.

Die Anwendung macht das Erstellen dieser Hintergrundgrafiken denkbar einfach, da man lediglich den Reload-Button nutzen muss – anschließend stellt PolyGen auf Zufallsbasis neue Wallpaper zusammen, die man dann über den Share-Button abspeichern und anschließend in den Systemeinstellungen als Hintergrundgrafik festlegen kann.

Diese Funktionalität ist kostenlos im App Store zu haben – per In-App-Kauf für 0,89 Euro können dann die Pro-Funktionen freigeschaltet und die Werbeeinblendungen deaktiviert werden. Diese erlauben es dann unter anderem, bis zu fünf Farben vorzugeben, ein Foto als Basis festzulegen und die Größe der Polygone einzustellen. Des Weiteren ist es dann möglich, nicht nur Android- bzw. iOS-Wallpaper, sondern für letzteres auch welche mit Parallax-Effekt, für Retina-MacBooks sowie Coverbilder für Facebook, Twitter, Google+ und YouTube zu erstellen.

Der Kauf der Pro-Version lohnt also definitiv und ich habe den Kauf gerne getätigt. Wer dieser Art der Wallpaper etwas abgewinnen kann, hat mit PolyGen praktisch ausgesorgt und muss sich nicht mehr auf verschiedenen Online-Plattformen herumtreiben, sondern kann sie einfach selbst erstellen.

PolyGen - Create Polygon Art
Entwickler: Bart?omiej Niemtur
Preis: Kostenlos+
PolyGen - Create Polygon Art
Entwickler: Bartlomiej Niemtur
Preis: Kostenlos+

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben