Poster 2.0 für iOS: Alternative WordPress-App mit toller Optik und vielen Funktionen

Ab und an erzähle ich ja, dass ich mittlerweile gut 70-80 Prozent der Beiträge, die auf diesem Blog erscheinen, am iPad mit meinem Bluetooth-Keyboard schreibe. Zuletzt habe ich dafür die offizielle -App verwendet, die ihren Job auch ganz gut macht, wobei ich dazu aber auch sagen muss, dass ich dort lediglich Texte vorschreibe. Speziellere Formatierungen und das Einfügen von Bildern erfolgen später am Desktop-PC oder am Notebook. Denn dafür ist die -App dann doch nicht wirklich geeignet.

Alternative Apps zum Bloggen gibt es ein paar – allen voran natürlich Blogsy, allerdings konnte ich mich für die bisher nicht erwärmen. Das allerdings hat sich geändert, denn vor kurzem wurde die App Poster auf Version 2.0 aktualisiert und grundlegend verbessert. Custom Post Types werden nun z.B. unterstützt, Beiträge lassen sich lokal als Entwürfe speichern, der Blder-Upload wurde verbessert und und und. Der Changelog, den ihr unten einsehen könnt, ist geradezu riesig.

Generell ist die App inzwischen klasse geworden: Die Optik ist großartig, das Schriftbild lässt sich anpassen (worauf ich immer großen Wert lege, da mir das beim konzentrierten Schreiben hilft), der Bilder-Upload ist klasse gelöst, benutzerdefinierte Felder des Blogs werden unterstützt und es ist sogar möglich, die Beiträge mit Markdown zu strukturieren. Letzteres ist besonders dann cool, wenn die Dropbox-Integration ins Spiel kommt. Erstellt man nämlich einen neuen Beitrag, hat man die Möglichkeit, auf eine Vorlage zurückzugreifen, die in der Dropbox liegt. Entweder sind das Plain-Text-, oder eben Markdown-Dokumente.
Ich muss wirklich sagen, dass ich äußerst beeindruckt bin von Post. Mobiles Bloggen macht damit am iPad um einiges mehr Spaß, ist effektiver als mit der offiziellen WordPress-App und bietet schlichtweg viel mehr Funktionen. Die 2,69 Euro sind in Poster auf alle Fälle bestens angelegt und wenn ich denn irgendwann endlich mal auf simple und direkte Art und Weise Screenshots aus der Dropbox bearbeiten kann, um sie dann in den Beitrag einzufügen, kann ich endlich auch komplette Beiträge am iPad schreiben.

Die App wurde nicht im Store gefunden. :-( #wpappbox

Changelog

New

  • Support for custom post types. Enable them for any WordPress.org blog within the settings.
  • Poster is now localized for English, French, German, Italian, Japanese, and Spanish
  • Edit a post’s excerpt
  • Set posts as sticky
  • Edits to published posts can now be saved locally before re-publishing
  • Insert images at a specific location in a post by tapping and holding in the editor
  • Option to remove a post’s featured image
  • Re-order your blogs within the interface
  • Improved URL scheme with support for a callback URL (http://tomwitkin.com/poster/developers)

Changes

  • Typing a space in the slug field now inserts a dash rather than presenting an error, allowing for quicker entry
  • Maximum post download limit increased to 100 posts
  • Ability to edit a post’s excerpt, slug, or comments is now hidden by default in the post inspector. They can be unhidden by tapping “Options” in the inspector. All fields in the inspector can now be hidden.
  • Custom fields can now be given a friendlier label that’s used in the interface (ex: LinkFormatURL –> Link)
  • HTML preview and auto Markdown conversion now converts “–” and “—” to en and em dashes, respectively
  • New icon
  • Improved speed when syncing posts
  • Improved formatting when sharing a published post (unique formatting for Twitter/Facebook, email, and clipboard). Clipboard now receives only the link to a post.
  • Edits to posts are automatically saved. There’s no need to manually save a post anymore.
  • Faster title entry on iPhone
  • Improved memory usage and launch times (the initial launch may take longer than normal due to a one-time data migration)

Fixes

  • Fixed an issue where duplicate custom fields would appear on the web interface for a post each time it was edited
  • Fixed an issue where a custom field could not be removed from a post
  • Fixed an issue where selecting a file from Dropbox would not create a new post
  • Fixed an issue where the keyboard could cover text when editing a post
  • Fixed an error for blogs that have identically named categories under different parent categories

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben