Postman für Ubuntu: Bilder gleichzeitig auf mehrere Netzwerke hochladen

Foto-Freunde können durchaus Besessene sein – im positiven Sinn natürlich! Ein Beispiel ist die Situation, wenn es ans Hochladen der Fotos geht und man diese in den Netzwerken dieser Welt teilen möchte. Je nachdem, bei wie vielen dieser Netzwerke man aktiv ist, wird das schnell zur Tortur. Für Ubuntu-User gibt es die App “Postman”, die eben das vereinfachen will, indem sie gleichzeitige Uplodas auf mehrere Plattformen zulässt.

Derzeit unterstützt Postman dafür vier Dienste: Flickr, Google+, Picasa und Ubuntu One. Um sich bei einem Dienst einzuloggen, zieht man das entsprechende Icon einfach auf den Briefumschlag, anschließend legt man dann noch einen Namen für das Album fest. Nun kann man Bilddateien per Drag & Drop zum Upload hinzufügen und bei diesen noch die Metadaten bearbeiten, wenn man das möchte. Anschließend startet man den Upload und et voilà: die Fotos sind in den entsprechenden Netzwerken verfügbar.

Dieser Vorgang funktionierte in meinem Kurztest einwandfrei, sodass ich Postman durchaus empfehlen kann. Ein Kritikpunkt wäre wohl trotzdem noch, dass populäre Netzwerke, wie z.B. eben Facebook, nicht in der App integriert sind. Vielleicht kommt das ja noch – wenn ja, wäre das ein absolutes Killer-Argument für Postman. Trotzdem macht die App ihren Job gut und das, was da ist, funktioniert eben.

Die Installation erfolgt dabei unter Ubuntu ganz simpel über das bereitgestellte PPA. Alternativ wird auch noch ein DEB-Paket zum Download angeboten. Beides findet ihr unter folgendem Download-Link:

Postman Download

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben