Quiet Hours: “Nicht stören” für Windows Phone

iOS bietet mit dem Do-Not-Disturb-Modus eine recht nützliche Möglichkeit, um z.B. nachtsüber nicht von Benachrichtigungen gestört zu werden. Quiet Hours nimmt sich diesem Vorbild an und bringt das Feature zu Windows Phone.

Die App bietet dabei die Möglichkeit, einen Plan zu erstellen, nachdem Quiet Hours automatisiert zur festgelegten Uhrzeit einsetzt und die Lautstärke entsprechend den Vorgaben reguliert. Des Weiteren können Profile unabhängig voneinander auch für jeden Tag einzeln festgelegt werden. Die eigentliche Erstellung des Plans umfasst dann den Zeitraum, in dem die App einsetzen soll, dazu lässt sich auch festlegen, welche Lautstärkestufe die App nach Beendigung des Zeitintervalls einstellen soll.

Des Weiteren ist es aber auch möglich, auf die Erstellung von Plänen zu verzichten. Stattdessen wird eine Live-Tile mit einem zuvor konfigurierten Profil erstellt, die per Tap aktiviert und anschließend auch wieder deaktiviert wird. Tonprofile sind durch die Möglichkeit, mehrere Kacheln mit unterschiedlichen Konfigurationen ablegen zu können, ebenfalls möglich. Wer gerne mit NFC-Tags hantiert, kann die App dann auch noch nutzen, um Profile via NFC auf entsprechende Tags zu programmieren.

In der kostenlosen Version von Quiet Hours ist übirgens lediglich letzteres möglich. Für die Pläne muss man die Vollversion im Windows Store kaufen, die mit 0,99 Euro allerdings sehr günstig und preislich angemessen für das kleine Tool ist. Wer so etwas also gebrauchen kann, sollte hier zuschlagen, es wird sich lohnen.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben