Reeder 3 für OS X: Erste öffentliche Beta verfügbar

Silvio Rizzi wird demnächst 3 veröffentlichen. Nun gibt es bereits die erste öffentliche -Version des populären Feed-Readers.

Version 3.0 bringt eine ganze Menge Neuerungen. Da wären zum einen ein überarbeitetes Interface, neue Themes und Unread- sowie Starred-Counter für Smart-Folders. Fährt man mit dem Mauszeiger über einen Link in einem Artikel, wird der komplette Link wie bei einem Browser in der Statusleiste angezeigt, sodass man genau weiß, wohin der Link führt. Darüber hinaus wurden auch die integrierten Dienste überarbeitet: Instapaper ist als Read-Later-Dienst komplett neu an Bord, dazu werden bei Readability, Minimal Reader, Inoreader, BazQux Reader und Feedly ab sofort auch Schlagwörter synchronisiert.

Reeder 3 wird in den nächsten Wochen als kostenloses Update für Reeder 2 veröffentlicht, sodass bestehende Nutzer keinen erneuten Kauf tätigen müssen. Wer die neueste Version aber bereits jetzt ausprobieren möchte, kann sich die erste Beta-Version von der offiziellen Webseite herunterladen. Diese lief in meinem Kurztest bereits recht stabil, sodass mir keine größeren Schwierigkeiten aufgefallen sind.

Quelle @reederapp

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben