Simple Weather Alpha für Android: Wetter-App im Material-Design

Mit Simple Weather ist seit kurzem eine neue -App für Android in -Form verfügbar, die im daherkommt.

Simple Weather ist vor allem eben das, was der Name bereits vermuten lässt: Simpel. Es lassen sich mehrere Städte einspeichern, zu denen es dann eine Übersicht mit verschiedenen Wetterinformationen gibt, des Weiteren lassen sich derzeit Vorhersagen für die nächsten zwei Wochen abrufen. In den Einstellungen lassen sich dann noch die Temperatureinheit sowie das Zeitformat festlegen.

Wie bereits angesprochen handelt es sich bei Simple Weather um eine App im Alpha-Stadium. Zum einen fehlen also noch Features und zum anderen kann es durchaus zu Problemen kommen. Mit stündlichen Wettervorhersagen sowie einer Kartenansicht werden kommende Features bereits innerhalb der Applikation angekündigt und auch mit den angesprochenen Problemen hatte ich stellenweise zu kämpfen, sodass Simple Weather dann und wann mal abstürzte.

Bei einer Alpha-Anwendung ist das aber noch vollkommen in Ordnung, denn noch befindet sich das Ganze mitten in der Entwicklung. Optisch zumindest macht Simple Weather bereits jetzt einen tollen Eindruck – das Material-Design wird hier hervorragend, übersichtlich und minimalistisch umgesetzt. Wer das Ganze selbst ausprobieren möchte, muss zunächst der entsprechenden Community bei Google+ beitreten, um dort anschließend per Opt-In den Alpha-Test zu aktivieren. Erst dann lässt sich die App-Seite im Play Store übrigens auch aufrufen.

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben