Sleipnir für OS X, Windows, Android und iOS: Browser-Alternative mit interessanten Funktionen

gibt es bereits eine ganze Menge und will man sich irgendwie von den Big-Playern differenzieren, muss man gewisse Dinge anders machen. So machen es auch die Sleipnir-Entwickler.

Sleipnir ist ein systemübergreifender Browser für OS X, Windows, Android und iOS – erwähnenswert sind aber vor allem die Desktop-Varianten. Dessen Oberfläche kommt sehr minimalistisch daher und bietet beispielsweise eine Toolbar, die nochmal einige Pixel kleiner ist, als die von Chrome, Firefox und Co. Das rückt den Fokus noch weiter auf die Webseiten und insgesamt wirkt dieses schlanke Layout extrem ansprechend.

Entgegen dem Standard befindet sich die Adressleiste bei Sleipnir nicht in der Mitte der Sleipnir-Toolbar, sondern am rechten Fensterrand. Das begründen die Entwickler damit, dass der User Webseiten heutzutage eigentlich nur noch nach einer entsprechenden Google-Suche aufruft und man den Fokus dementsprechend auf andere Dinge legen wollte.

Jener Hauptfokus dürfte auf dem Tabbed-Browsing liegen, denn zum einen befinden sich die Tab-Anzeige in der oberen Mitte, zum anderen gibt es hier einige interessante Features: Beispielsweise werden von jeder Webseite entsprechende Thumbnails angezeigt, damit man weiß, wo man sich auf der Webseite befindet. Des Weiteren können mehrere Tabs gruppiert und so zu einem Stack gestapelt werden, was der Übersicht bei vielen offenen Tabs helfen soll.

Ebenfalls interessant ist die New-Tab-Seite, denn hier kann man seine Facebook- und Twitter-Logins hinterlassen, um neue Artikel dort abonnierter Webseiten zu sehen. Das ist meiner Meinung nach ein interessanter Ansatz für die New-Tab-Seite und für den “durchschnittlichen User”, der sich für seine News nicht auf einen Feed-Reader verlässt, durchaus eine nette Alternative.

Wie anfangs erwähnt, stellen die Entwickler auch mobile Versionen für Android und iOS zur Verfügung. Während beide Applikationen funktionell einen ähnlichen Stand haben, wie die Desktop-Apps, macht die Android-Variante einen doch recht veralteten Eindruck, sodass ich diese weitgehend vernachlässigbar finde, was wiederum schade ist.

Nichtsdestotrotz stellt Sleipnir eine insgesamt interessante Alternative zu den populären Browsern dar, die mit einer simplen Oberfläche sowie interessanten Funktionen punkten kann. Die Downloads aller Versionen sind kostenlos verfügbar, die jeweiligen Links findet ihr im unteren Bereich des Beitrags. Was haltet ihr von Sleipnir?

Download Sleipnir für OS X und Windows →

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche
Sleipnir Mobile - Web Browser
Entwickler: Fenrir Inc.
Preis: Kostenlos
via Neowin
  • MartySchellman

    Sleipnir ist zweifelsohne schick und Top Notch von der Entwicklung her. Aber leider auch ein wenig invasiv, denn er installiert ungefragt ein Menu-Extra, das wohl für die Verbindung mit einem iPhone benötigt wird. Allerdings hab ich keins. So hätte ich zumindest vorher einmal gefragt werden wollen.

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben