Smart Archives Reloaded – Archive in WordPress auf einer Extraseite darstellen

Mal wieder ein kleiner Plugin-Tipp für die unter euch, die ihr Blog mit betreiben: normalerweise stellt man das Archiv mittels eines Widgets in der Sidebar bzw. im Footer dar – jedenfalls kenne ich das so von vielen Blogs. Wem das zu standardmäßig ist, der sollte sich mal das Plugin Smart Archives Reloaded anschauen. Damit kann man das Archiv auf eine Extraseite verschieben und dort darstellen.

Wie das Ganze dann aussieht, seht ihr am besten direkt bei mir im Praxiseinsatz. Nachdem ihr eine Seite erstellt habt und dort das Archiv mittels dem Shortcode [ smart_archives ] (ohne Leerzeichhen) eingefügt habt, werden oben alle Monate aufgezählt, seitdem es das Blog gibt. Darunter werden dann – geordnet von neu nach alt – alle Beiträge nach Monaten sortiert verlinkt. Dadurch, dass hier nur die Überschriften verlinkt werden, eignet sich das Ganze auch recht gut als Sitemap, finde ich.

Konfigurieren könnt ihr das Plugin natürlich auch noch. In den Einstellungen könnt ihr beliebige Kategorien ausschließen, festlegen welche Teile des Archives angezeigt werden, wie die Links zu den Beiträgen formatiert werden sollen etc. Damit ist das Plugin auch recht variabel einsetzbar.

Mir gefällt Smart Archives Reloaded bisher recht gut und ich denke auch mal, dass ich das Plugin weiter im Einsatz behalten werde. Zumal mir die Funktion als Sitemap ganz gut gefällt, genauso wie die Darstellung im Allgemeinen.

Wie findet ihr das Plugin und würdet ihr euer Archiv in einer Extraseite darstellen?

  • http://infoblog.li Jeffrey

    Mir gefällt das Plugin auch sehr gut. Setze es ja selber bei mir im Blog ein und bin sehr zufrieden damit.

    Muss aber auch zugeben, dass ich nur sehr wenig in Blog-Archiven suche. Wenn ich einen bestimmten Artikel auf einem Blog suche, setze ich meist direkt auf die Google Suche. Geht oft schneller.

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben