Songbird für Android auf 1.5.8 aktualisiert – übrigens immer noch ein sehr cooler Audioplayer

An Songbird dürften sich die allermeisten User sicher noch erinnern. Ich für meinen Teil habe den Audioplayer früher sehr gerne genutzt, da die App. Simpel aufgebaut ist, hübsch aussieht und alles mitbringt, was ich so brauche. Bei meinem Galaxy Nexus bin ich aber bis dato sehr mit dem Standardplayer zufrieden, weshalb ich den auch nutze.

Trotzdem möchte ich euch kurz darauf aufmerksam machen, dass aktuell die Version 1.5.8 im Google Play Store veröffentlicht wurde. Diese behebt Probleme mit dem Facebook Like Button und dem Abspielen von Podcasts, sowie natürlich verschiedene andere, kleinere Bugs.

Wie gesagt, ich möchte euch einfach nochmal auf Songbird für Android aufmerksam machen, da die App in meinen Augen immer noch sehr gut ist und in letzter Zeit gefühlt nicht mehr in den Blogs dieser Welt genannt wurde – zu Unrecht, wie ich finde! Für Nutzer, dem der Standardplayer des Androiden nicht genügt also durchaus ein Blick wert. Auch, wenn die App bisher nicht an Android 4.0 Ice Cream Sandwich angepasst wurde. Ich selbst nutze auf meinem Nexus übrigens den Standardplayer. Die Features reichen mir und die Holo-Optik sieht dufte aus. Aber das bin ja eben nur ich. ;)

Welche ist denn eurer favorisierter Medienplayer am Android Device?

Songbird im Google Play Store

  • Pingback: (@CocasBlog) (@CocasBlog)()

  • http://slntblog.de slntbob_

    Für mich ist PowerAmp der perfekte Player. Die Einstellungsmöglichkeiten sind einfach nicht zu übertreffen, nur die Optik könnte besser sein.

  • https://twitter.com/#!/stony2k Stony

    Ich habe mir auch Poweramp gekauft und muss sagen: WOW! Von den Einstellungen her einfach phänomenal :)

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben