Spike CM7 Gingerbread ROM: modifiziertes CyanogenMod 7 für das HTC Desire HD

Ich bin ja immer offen gegenüber neuen Custom ROM’s und teste gerne. MIUI habe ich vor wenigen Wochen getestet (und für durchaus brauchbar befunden) und heute war LeeDroiD mit 2.3 Gingerbread und der neuen Sense UI 2.1 an der Reihe. Meine erste Custom ROM, die auch bis gestern meine “Alltags-ROM” war, war aber phunkycow’s CyanogenMod 7 ROM. Der nimmt sich immer die aktuellen Nightlies von CM7, modifiziert diese und veröffentlicht die Ergebnisse im Anschluss. Seine ROM’s sollen immer ein Stück smoother laufen als die originalen ROM’s. Jedenfalls liest man das desöfteren. Ich selbst habe die originale CM7 ROM nur kurz probiert und kann dazu nichts sagen.

Ein anderer Entwickler, der in die gleiche Kerbe wie phunkycow schlägt und modifizierte CM7 ROM’s unter das gemeine Volk bringt ist Spike. Ich habe seine ROM gestern und heute mal getestet und bin insgesamt schwer begeistert. Die Custom ROM läuft nochmal ein Stück smoother als phunkycow’s und die Akkulaufzeit ist gefühlt auch um einiges besser (wobei phunkycow dieses Problem in seinem aktuellen Build auch als gelöst betrachtet). Besonders gefällt mir aber, dass Spike einen gewissen Minimalismus in seine Custom ROM mit einfließen lässt und so unnötigen Ballast über Bord geworfen hat, der standardmäßig mit CM7 daher kommt. Dadurch kommt die ROM noch ein Stück näher an eine wirkliches Vanilla (also eines ohne jegliche Modifikationen) heran.

Neben diesem Minimalismus kommt seine ROM noch mit den Google Apps in den jeweils aktuellen Versionen daher. Aus dem originalen CM7 wurden diese ja entfernt, da Google “darum gebeten hat”, weil die Google Apps nicht Open-Source sind. Weiterhin wurde die Standard-Rechner App von Gingerbread durch den HTC Rechner ausgetauscht. Ein durchaus sinnvoller Schritt, wie ich finde, da sich der HTC Rechner einfach besser bedienen lässt. Außerdem hat Spike einen Skin über die Suchbox gezogen, die sieht nun richtig schick aus. ;)

Was mir persönlich nicht so gefällt ist, dass Spike einen anderen Font für seine ROM ausgewählt hat als Droid Sans, den Standardfont von Android. Das lässt sich aber leicht abändern bei Bedarf. Entweder man lädt sich die im xda-Thread verlinkte Flash Zip herunter und installiert die über die Recovery oder man ändert die Schriftart über die Font Changer App.

Wer Interesse hat und Spike’s ROM (natürlich auf eigene Gefahr, ich hafte wie immer nicht für evtl. auftretende Schäden) mal ausprobieren möchte auf seinem Desire HD, der lädt sich einfach die ROM herunter und flashed die in der Recovery, so wie man es mit jeder anderen Custom ROM auch macht. Ein kleiner Hinweis aber noch: bevor ihr das W-LAN das erste Mal aktiviert müsst ihr das Phone einmal neu starten. Ansonsten tritt nämlich ein Bug auf, durch den das W-LAN nicht funktionieren wird.

Ich habe es ja bereits weiter oben im Text angesprochen, ich bin sehr angetan von der ROM. So angetan, dass sie phunkycow’s ROM’s ablösen wird, da Spike’s einfach viel smoother läuft und ich mit der ROM weniger Bugs habe. phunkycow’s “Occasional Builds” haben in der Vergangenheit diesbezüglich doch ein wenig nachgelassen, wie ich leider feststellen musste.

Und ihr? Was ist eure Lieblings-ROM für euer (welches) Phone?

[via PocketNow]

Nachtrag vom 17.03.2011: Ab Build 21 der ROM hat Spike den Skin der Google Suchbox entfernt, sie sieht also wieder standardmäßig aus. Weiterhin hat er den Kernel durch einen von mad-murdock ersetzt, der einen Bug behebt, der einen erhöhten Akkuverbrauch auslöste. Der Akku des DHD hält mit diesem Build also noch länger als vorher. :)

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben