STAMP für OS X importiert eure Spotify-Playlists in Apple Music

Nach dem Start von werden einige User von umsteigen. Hier stellt sich natürlich die Frage, was man mit den geliebten Playlists macht. STAMP kann dabei helfen und Playlists in iTunes einpflegen.

Hierfür stehen zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder werden die Playlists direkt aus Spotify herausgezogen und in iTunes importiert, alternativ ist auch der Import über eine CSV-Datei möglich. Ersteres bedingt einen Login in der Spotify-App, in iTunes muss man aber natürlich bei beiden Fällen eingeloggt sein. Wichtig ist ebenfalls garantierter Zugriff für STAMP, der in den Systemeinstellungen unter „Privatsphäre“ gewährt werden kann.

Zur Verfügung stehen zwei Versionen der App: Zum einen die kostenlose Basisversion, die maximal zehn Songs importieren kann und im Grunde als Funktionstest für den Nutzer dienen soll. Wer hingegen den gesamten Playlist-Bestand importieren möchte, kauft sich am besten die Pro-Version für fünf Euro. Beide Varianten können über die offizielle Webseite bezogen werden. Wer auf Apple Music umsteigen will, dürfte hier definitiv ein sehr hilfreiches Tool finden. Mein erstes Fazit zu Apple Music könnt ihr übrigens auch hier im Blog nachlesen.

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben