TabExplorer für Windows: Tabs im Windows-Explorer

Wenn es dem -Explorer an etwas fehlt, dann an Tabs. Diese Schwäche machen sich die verschiedensten Anwendungen seit Jahren zu Nutze. Da wären zum Einen alternative File-Explorer, wie FreeCommander, aber auch Erweiterungen für den Windows-Explorer, wie QTTabBar. Zu letzterer Sorte gehört das kleine Tool “TabExplorer”, welches den Windows-Explorer um eine Tabbed-Browsing-Funktion über dem Fenstertitel bereichert.

Funktionell bietet TabExplorer so ziemlich das, was man braucht. Tabs lassen sich z.B. anpinnen, kopieren, horizontal/vertikal maximieren und bei Bedarf farbig darstellen. Optisch gesehen haben die Entwickler wohl mit das Bestmögliche rausgeholt, wenngleich die Anordnung über dem Fenstertitel mehr als gewöhnungsbedürftig ist. Trotzdem: Wer Tabbed-Browsing braucht, sollte sich TabExplorer anschauen. Einen Vorteil hat es nämlich, wenn man den Windows-Explorer selbst mit Tabs ausstattet: Öffnet man einen Ordner bspw. aus dem Startmenü heraus, so öffnet sich immer automatisch der Windows-Explorer. Alternative File-Explorer lassen sich nicht ohne weiteres als Standard definieren. Die Standardanwendung mit Tabs auszustatten hat also seine Vorteile.

TabExplorer Download

  • http://www.webstreit.com Horst Schulte

    Ich setze schon lange den FreeCommander ein – auch im Büro. Und zwar in der Alpha/-Beta-Version. Mit dem Explorer kann man arbeiten aber wenn man an sich erst an Tabs und Zweifenster-Technik gewöhnt hat, geht man selbst bei diesem verbesserten Teil nicht wieder zurück. Ich jedenfalls nicht. QTTaBar gibt es ja schon lange. Ich mag es deshalb nicht so gern, weil es – in früheren Zeiten – ständig Ärger gemacht hat. Das war allerdings keine Beta – wenn ich mich richtig erinnere.

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben