Taskify für Windows 8: Übersichtliche Aufgabenverwaltung im Metro-Look

Aufgabenverwaltungen gehören ja zu meinen Lieblings-Apps. Es gibt ungehörig viele Dienste und Anwwendungen, aber nur wenige Vertreter, die ihre Aufgabe wirklich gut machen. Wie “gut” eine App ist, hängt aber natürlich auch vom eigenen Anwenderverhalten ab. Nicht jeder benötigt beispielsweise ausgereifte Synchronisationen der Aufgaben unter verschiedenen Geräten. Wer sich zu dieser Gruppe zählt und noch dazu 8 oder RT nutzt, könnte in Taskify seine neue Aufgaben-App finden.

Innerhalb der App können beliebig viele Listen erstellt werden, die dann nebeneinander dargestellt werden. Die Listen kann man wiederum natürlich auch mit Aufgaben befüllen. Diese können einen Titel, eine Beschreibung, sowie ein Fälligkeitsdatum beinhalten. Reminder sind aktuell noch nicht zugänglich, dürften aber bald folgen, da diese im Design bereits entsprechend vorgemerkt sind. Natürlich lassen sich Aufgaben auch neu arrangieren und so z.B. priorisieren. Auch das Filtern von Aufgaben nach Fälligkeit ist möglich.

Die Bedienung der App ist einfach gestaltet und die Optik weiß zu gefallen. Dass die Reminder-Funktion offensichtlich noch nicht funktionsfähig sind nervt, wäre für mich persönlich aber verschmerzbar. Wie gesagt: Wer eine lokale Aufgabenverwaltung sucht, wird hier vielleicht fündig. Ich persönlich nutze weiterhin Wunderlist 2 und bin absolut zufrieden damit.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben