Todoist für Windows und Mac OS X erschienen: Aufgaben unter allen Systemen synchronisieren

, eine sehr coole und minimalistische Aufgabenverwaltung, habe ich hier bereits einige Male thematisiert. Vor einigen Tagen haben die Entwickler dann endlich bekanntgegeben, dass man den Dienst nun auch in Form von nativen Anwendungen unter und Mac verwenden kann. Damit tritt man natürlich direkt in Konkurrenz zu bekannten Aufgabendiensten, wie z.B. Wunderlist, dessen zweite Version erst vor wenigen Tagen veröffentlicht wurde.

Die Desktop-Apps folgen dabei dem Minimalismus, der den Dienst generell ausmacht. Man hat hat ein kleines Fenster in dem man seine Projekte und Aufgaben einsehen, neue anlegen und diese organisieren kann. Seitenleisten fehlen völlig – statt dieser gibt es zwei Menüs, um zwischen den Projekten zu wechseln und die Aufgaben zu filtern.

An sich funktioniert die Anwendung hervorragend, allerdings habe ich persönlich ein Problem damit, dass die Entwickler auf Sidebars verzichtet haben. Dadurch fühlt sich die Anwendung weniger “mächtig” an, als sie eigentlich ist und die zusätzlichen Klicks, die beim Wechseln und Filtern der Projekte anfallen, fallen ebenfalls störend auf.

Wem so etwas allerdings nichts ausmacht und sich eher noch daran freut, dass die Desktop-Apps absolut minimalistisch daherkommen, wird mit Todoist sicher glücklich. Anwendungen gibt es für Android, iOS (hier lediglich das iPhone), Windows, Mac OS X und auch eine Web-App kann genutzt werden. Was ich mir jetzt noch wünschen würde, wäre eine iPad-App, dann könnte Todoist unter Umständen auch für mich in Frage kommen.

Mit welchem Dienst verwaltet ihr denn eure Aufgaben?

Todoist App-Downloads

  • PheBe Dunkelbunt

    Also bisher verwalte ich unsere Aufgaben absolut offline und oldfshioned. Nennt sich Bleistift und Papier. Geht auch bei Stromausfall und wenn mal wieder keine Internetverbindung steht. Aber das liegt eher an meinem absolut analog funktionierenden Hirn. Da ich aber ein Cocasblog-believer bin, schalte ich mal vorsichtig um!

    • http://CocasBlog.de/ Charles

      “CocasBlog-Believer” hört sich klasse an. Danke! :D

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben