ToDoom für Windows 8: Aufgabenverwaltung im Metro-Stil

Metro-Apps sind ja meine heimlichen Favoriten, wenn es um die Optik geht. Dass in den Apps aber auch reichlich Funktionalität und coole Funktionsweisen stecken können, zeigen Apps, wie z.B. “ToDoom”. Hierbei handelt es sich um eine Aufgabenverwaltung mit einem coolen Layout und vor allem einem: Druck!

ToDoom ist prinzipiell in zwei Layout-Parts aufgeteilt: Links sieht man eine Übersicht über die angelegten Aufgabenlisten, daneben sieht man dann die Aufgaben der jeweiligen Listen untereinander aufgelistet. Über den Aufgaben läuft dann ein Countdown ab und hier kommt der angesprochene Druck ins Spiel: Für jede Aufgabe und jede Liste lässt sich ein Ultimatum definieren, bis wann die Aufgabe/Liste abgearbeitet sein muss. Der Countdown über den Aufgaben ist dann der, den man für die Liste festgelegt hat. Man sieht also immer direkt, wie viel Zeit man noch zum Abarbeiten hat.

Vielleicht kennt ihr das ja selbst von euch, aber ich muss für mich sagen, dass ich unter Druck besser arbeiten kann, als ohne. So ein unerblittlich ablaufender Countdown könnte diesen Umstand ja evtl. hervorrufen – zumindest kann ich mir das recht gut vorstellen. Darüber hinaus ist aber auch der Rest der App gut gemacht: Das Layout gefällt, die Optik ist schön gemacht und die Verwaltung ist schnell gemacht. Wer noch eine solche App für sein Gerät mit oder RT sucht, kann ja mal reinschauen.

Welche Windows-8-Apps findet ihr denn derzeit so richtig klasse?

ToDoom Download

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben