TouchPal Keyboard – Alternative Tastatur für Android bis Ende Oktober kostenlos

Letztens erst habe ich über die neue Version von TouchPal Keyboard gebloggt, die ja unter Anderem jetzt per Tracing bedient werden kann – ähnlich wie bei Swype. Gestern dann wurde besagte Version dann endlich im Market veröffentlicht. Das Besondere an dieser Sache: bis Ende Oktober kann man sich TouchPal Keyboard kostenlos im Market herunterladen, erst ab November wird die App wieder etwas kosten. Wer die App in diesem Zeitraum heruntergeladen hat, kann sich auch in Zukunft über kostenlose Updates freuen, denn diese kostenlose Lizenz wird dann eben unbegrenzt weiter gültig sein.

Ich habe mir die App natürlich direkt mal heruntergeladen und teste die Tastatur seit gestern eingehend. Das Schreiben mit TouchPal Keyboard ist schön angenehm und bereitet mir direkt schon Freude – Freude, die ich sonst nur von meiner Lieblingstastatur SwiftKey X kenne. Es macht einfach Spaß mit der Tastatur zu tippen. Weniger Spaß machen mir der Curve Modus und die Auto-Korrektur. Ersteres ist zwar an sich wirklich gut – ich verstehe aber nicht wieso, bis auf die untere Tastenreihe, alle Tasten auf der Standard-Belegung keine Sondertasten mehr haben, die man per Longpress oder Swipe nach unten betätigen kann, wenn Curve aktiviert ist. Das ist einfach nur unpraktisch. Noch komischer ist es dann, dass – wenn man die Sprache auf Englisch umstellt – die Tastaturen wieder ganz normal Longpress Events haben.

Dazu kommt die mittelmäßige automatische Korrektur. Die funktioniert gut, so lange Curve deaktiviert ist. Aktiviert man Curve aber, ist die Korrektur plötzlich nur noch mittelmäßig – auch wenn man dann weiterhin nur ganz normal tippt. Beim Curve Modus wird man bei TouchPal also noch einmal Hand anlegen müssen um da weiter zu optimieren. Ob das Ganze nur bei mir so bzw. ob sich da Bugs eingeschlichen haben? Kann sein – ich kann es mir sogar ganz gut vorstellen. Trotzdem ist das, zumindest für mich, unschön anzusehen und ich blogge eben das, was ich erlebt habe.

Trotz dieser Schwächen ist TouchPal Keyboard bereits jetzt eine super Tastatur, so lange man Curve eben deaktiviert lässt. Ich finde TouchPal Keyboard sogar so gut, dass ich durchaus darüber nachdenke, SwiftKey X (zumindest vorerst) erstmal zu deaktivieren. Gebt TouchPal Keyboard also ruhig mal eine Chance – zumahl das Ganze ja derzeit noch kostenlos ist. ;)

Am Ende noch einmal ein kleiner Tipp von mir: setzt in den Tastatureinstellungen die Vibrationsstärke herunter – das macht das Tippen angenehmer und ihr schreibt einfach auch schneller. Zumindest konnte ich das bei mir sehr stark beobachten. ;)

Wie findet ihr TouchPal Keyboard? Und welche Tastatur verwendet ihr aktuell auf eurem Smartphone?

[via TouchPal @ Twitter]

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben