Trackr für Chrome: Verweildauer auf Webseiten tracken

Die Chrome-Erweiterung Trackr trackt, wie viel Zeit man auf Webseiten verbringt.

Im Grunde ist Trackr sehr simpel konzipiert: Nach der Installation nutzt man den Browser ganz einfach weiter, von der Erweiterung bekommt man hierbei nichts weiter mit. Erst, wenn man einen neuen Tab öffnet, sieht man dann die Statistik, in der zum einen ein Kuchendiagramm gezeigt wird. Darunter wiederum werden die Webseiten aufgelistet, auf der man die meiste Zeit verbracht hat.

Anzumerken ist hierbei, dass die Zeit ausschließlich bei aktiven Tabs mitgezählt wird. Inaktive Browser-Tabs, die zwar immer geöffnet, aber nur selten genutzt werden, verfälschen die Statistik daher nicht. In den Einstellungen der Erweiterung kann man zudem eine Blacklist mit Webseiten konfigurieren, die nicht getrackt werden sollen, des Weiteren kann man hier auch vorgeben, ob die Zeit in Stunden, Minuten oder Sekunden ausgegeben werden soll.

Nützlich könnte dies zum Beispiel dann sein, wenn man seine eigene Produktivität tracken will, sofern die arbeitsrelevanten Aufgaben größtenteils oder ausschließlich im Browser ablaufen. Aber auch aus reinem Interesse an der Sache ist Trackr durchaus eine recht nette Angelegenheit. Wenn ihr eure Verweildauer auf Webseiten auch tracken möchtet, könnt ihr die Erweiterung kostenlos im Chrome Web Store herunterladen.

Trackr
Entwickler: Srikar Gudipati
Preis: Kostenlos

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben