Ultimate Droid HD: Schnelle Gingerbread Custom ROM für das HTC Desire HD

Seit letztem Wochenende teste ich eine neue Custom ROM auf meinem DHD: Ultimate Droid HD. Manchem Besitzer eines HTC HD2 wird der Name bekannt vorkommen, da MDJ (der Entwickler der ROM) die ROM früher für das HD2 gebaut hat, was ihm wiederum einen guten Ruf eingebracht hat im xda-developers Forum. Inzwischen ist er in das DHD Lager gewechselt und zeigt auch hier, warum er seinen guten Ruf hat. Denn eins will ich gleich einmal vorweg nehmen: Ultimate Droid HD ist noch einmal um einiges schneller und smoother als CyanogenMod 7 (das es übrigens inzwischen in der ersten Final-Version gibt) oder Spike’s CM7 ROM, die ohnehin auch schon tolle ROM’s sind.

Wer die Ultimate Droid HD ROM bereits kennt wird wissen, dass vor allem in den ROM-Einstellungen Hand angelegt wurde und dort sehr viel konfiguriert werden kann. Neben den typischen CM7 Einstellungen (die ROM basiert auf CM7) hat man hier nämlich noch einige Commands (Hot Reboot, System-Ordner schreibbar setzen etc.) direkt zur Verfügung und kann sich noch im Extra Reiter nach Herzenslust austoben. Da kann man bequem die Google Apps (also GMail, Maps, Chrome2Phone usw.) de-/installieren, ausgewählte andere Apps und CM7 Themes auswählen und installieren und aus mehreren Bootanimationen und Font seinen jeweiligen Favoriten wählen. Das Ganze ist dabei sehr komfortabel gemacht und macht dadurch einige bisweilen langwierige Schritte hinfällig.

MDJ hat in seiner ROM auch einige weitere Aspekte an der Oberfläche von verändert. Die Anzeige für die Klingeltonlautstärke ist z.B. transparent, Ladebalken etc. sind rot. Ganz im CM7-Stil bietet der Lockscreen auch einige Widgets, vor allem für den Audioplayer. Songtitel und Cover sowie Player-Buttons werden auf Wunsch direkt auf dem Lockscreen angezeigt. Außerdem hat MDJ die Stock Kamera-App gegen die Kamera-App aus MIUI, die um einiges besser ist, ausgetauscht und Fancy Widget (das Uhren-Widget im typischen HTC-Style im ersten Screenshot oben) hinzugefügt.

Etwas weiteres, dass ich ganz toll finde ist die Option, den Providerbalken in der Benachrichtigungsleiste auszuschalten. Ich weiß doch sowieso, bei welchem Provider ich bin Wieso muss ich mir das also jedes Mal anschauen, wenn ich die Benachrichtigungsleiste aufziehe?

Zum Schluss natürlich noch der wichtigste Aspekt einer ROM: wie flüssig läuft sie? Wie oben bereits angerissen, läuft Ultimate Droid HD extrem flüssig. Alle Animationen und Übergänge sind superflüssig, nichts ruckelt. Ich muss ehrlich sagen, dass ich stark beeindruckt bin. Die ROM fühlt sich um einiges smoother an als Spike’s CM7 ROM, die ich bis zuletzt benutzt habe.

Wer übrigens noch mehr Leistung aus seinem DHD herausholen möchte, kann gerne zu der ROM greifen. MDJ benutzt für die ROM nämlich den Kernel von LordMod, der sich auf ganze zwei GHz übertakten lässt. In meinem Test hat sich mein DHD sofort aufgehangen, als ich auf die zwei GHz getaktet habe, nach einem Reboot funktionierte dann aber alles reibungslos. LordMod empfiehlt aber selber ausdrücklich, den Takt nie höher als auf 1,8GHz zu setzen. Und wo wir gerade beim Punkt Performance sind: für die Interessierten gibt es hier noch einen Screenshot vom Ergebnis im Quadrant Standard Benchmark. Den Benchmark habe ich übrigens mit dem Standardtakt von einem GHz durchgeführt. Das Ergebnis kann sich meiner Meinung nach sehen lassen. :)

Mein Fazit ist insgesamt also denkbar eindeutig: wer für das Desire HD eine flüssige, schnelle und einfach nur tolle Custom ROM sucht, die ohne Sense UI auskommt, kommt praktisch nicht an Ultimate Droid HD vorbei. Bei mir wird sie jetzt auf jeden Fall weiter installiert bleiben und ich bin gespannt, wie sich die ROM in Zukunft entwickelt.

Wie schaut das bei euch aus? Habt ihr eine Custom ROM auf eurem Smartphone am Laufen (wenn ja, welche?) oder seid ihr noch mit der vorinstallierten ROM unterwegs?

Disclaimer: ich hafte natürlich nicht für eventuelle Schäden am Smartphone, die durch das Aufspielen der Custom ROM auftreten können!

  • fixxel

    Nur so …. wie J_r0dd ( http://twitter.com/J_r0dd ) erwähnte, gibt es anscheinend Kernelmodder, die ihren kernel so “tunen”, dass sie besonders hohe werte bei Quadrant raushauen, aber in wirklichkeit nicht besser sind

    • http://CocasBlog.de Coca

      Ja, es gibt Modder, die ihre Kernel auf Benchmarks auslegen. Mir ist das egal, wie hoch die Ergebnisse in Quadrant oder sonstwo sind. Worauf es ankommt ist die Alltagstauglichkeit und da gibt es weder beim Kernel, noch bei der ROM etwas zu meckern.

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben