Unicode: Chrome-App ermöglicht Copy/Paste für Emojis 👍

Jeder nutzt Emojis – zumindest mobil. Am Desktop ist das Ganze aber etwas schwieriger. Unicode ist eine neue Chrome-App von François Beaufort, die dieses Problem löst.

Unter OS X ist es ganz simpel: Ctrl+Cmd+Leertaste öffnet ein Inline-Popup, über das Emojis ausgewählt und in das fokussierte Textfeld eingefügt werden können. Windows, Linux und Chrome OS beherrschen allerdings keine äquivalente Funktion, was die Nutzung von Emojis unter diesen Systemen natürlich reichlich erschwert. Speziell für diese Betriebssysteme ist Unicode für Chrome eine tolle Packaged-App, die man wunderbar als Workaround nutzen kann.

Nach der Installation und dem Anschließenden Start der App öffnet sich ein Fenster, welches zig Emoji-Sets zeigt. Per Mausklick auf eines dieser Icons wird dieses in die Zwischenablage kopiert und kann in jedem beliebigen Textfeld eingefügt werden. Unicode bietet zudem noch eine Suchfunktion, sodass man einzelne Emojis treffsicher finden kann – eine Funktion, die beim schieren Umfang an auswählbaren Emojis Gold wert ist. Zuletzt benutzte Emojis werden dann übrigens im oberen Teil der App aufgelistet.

Wie gesagt: Wenn man Emojis nutzen möchte, das Betriebssytem dafür aber keine native Möglichkeit bietet, ist Unicode für Chrome eine sehr galante Alternative. Wie es für die Projekte von Beaufort üblich ist, findet ihr den Quellcode bei GitHub, sodass Entwickler diesen in eigenen Projekten nutzen können. Die Installation von Unicode wiederum ist im Chrome Web Store kostenlos möglich.

Unicode
Entwickler: François Beaufort
Preis: Kostenlos

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben