WAVE Calendar für iOS veröffentlicht

Vor nicht allzu langer Zeit stellte ich hier im Blog WAVE Calendar für Android vor. Nun haben die Entwickler auch eine iPhone-Version veröffentlicht.

Das Grundprinzip ist bei der iOS-App natürlich das Gleiche, wie unter Android: Es gibt also einige Kalenderansichten (z.B. eine Wochen-, Monats-, Agenda-, sowie eine kombinierte Darstellung) und die Finanzierung geschieht über teils kostenpflichtige , die sich in der Anwendung abonnieren lassen, um beispielsweise über Sport-Events informiert zu bleiben.

Während auch die iPhone-Anwendung optisch sehr nett daherkommt, muss ich jedoch sagen, dass eine der wenigen systemübergreifenden Applikationen ist, bei der mir die Android-Fassung optisch besser gefällt. Die Sidebar schaut beispielsweise ein wenig eingeengt aus, weswegen beim iPhone 6 Plus die Hälfte des dortigen Platzes frei bleibt.

Nichtsdestotrotz ist WAVE Calendar auch unter iOS sehr benutzbar und wem das Grundprinzip bereits unter Android gefiel, wird am iPhone sicherlich nicht enttäuscht. Wie bereits angedeutet ist die App selbst kostenlos im App Store verfügbar – lediglich einige der abonnierbaren Kalender kosten Geld.

WAVE Kalender
Entwickler: e-sites
Preis: Kostenlos+

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben