Weatherlove für Android: Hübsche Wetter-App mit KitKat-Support

-Apps sind unter Android definitiv keine Mangelware. Eine App hebt sich vor allem optisch von der Konkurrenz ab und liefert dazu einige nette Funktionen: Weatherlove.

Innerhalb der App kann man mehrere Städte hinzufügen, deren Wetter-Daten dann optisch sehr hübsch aufbereitet werden – unter Android 4.4 KitKat werden dazu die transparenten Systemleisten genutzt. In der Standardansicht sieht man zunächst einen Überblick über den aktuellen und die nächsten Tage, eine Wischgeste nach links zeigt genauere Vorhersagen für die nächsten Tage und eine Wischgeste nach rechts zeigt detailliertere Informationen zum Wetter der nächsten Stunden.

Der Navigation-Drawer gibt dabei Zugriff auf alle integrierten Standorte. In den Einstellungen gibt es dazu die Auswahl aus vier verschiedenen Themes, die allesamt sehr gut gelungen sind. Darüber hinaus können die Benachrichtigungen noch konfiguriert werden und in den Allgemeinen Einstellungen gibt es jede Menge Details, wie das Aktualisierungsinvervall und die zu nutzenden Einheiten einzustellen.

Für Beta-Tester steht darüber hinaus eine Google+-Community zur Verfügung und neue Funktionen dürfte es demnächst so einige geben, denn in der App gibt es bereits Platzhalter für das Seewetter und Diagramme. Im Play Store ist die App dazu kostenlos erhältlich und kann durch zwei verschiedene In-App-Käufe aufgewertet werden: Für 1,98 Euro kann der Werbebanner entfernt werden und bis zu zehn Standorte können für 1,50 Euro gespeichert werden. Mir persönlich gefällt die App bisher ziemlich gut und zusammen mit den baldigen Neuerungen dürfte hier eine wirklich tolle Wetter-App entstehen.

Weatherlove Google+-Community

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben