WikiLinks für iOS: Wikipedia-App zeigt Beziehungen der Artikel zueinander

-Apps gibt es eine ganze Menge. Aktuell bekam zum Beispiel WikiLinks ein interessantes Update auf Version 3.0.

Zentraler Dreh- und Angelpunkt ist natürlich die Suchfunktion. Hier stellt WikiLinks die gefundenen Artikel aber nicht einfach nur als Liste dar, sondern versucht die Beziehung der Artikel zueinander aufzuzeigen. Über den Button in der oberen, rechten Ecke in der Toolbar kann man diese Beziehungen weiter expandieren, sodass immer mehr Ebenen sichtbar werden. Das wiederum erinnert dann im Grunde an Wikiweb.

Die Artikelansicht selbst ist relativ klassisch gehalten, weiß aber dennoch mit einigen Kniffen zu punkten. Die Toolbar bietet beispielsweise die Möglichkeit, alle Bilder eines Artikels anzeigen zu lassen, eine Suchfunktion zu nutzen, die Schriftgröße anzupassen, den Inhalt zu teilen sowie die Sprache zu wechseln und passende YouTube-Videos zu präsentieren. Besonders cool ist hier aber die Möglichkeit, per Longpress auf einen Link zu einem anderen Wikipedia-Artikel eine entsprechende Preview als Overlay einblenden zu lassen, sodass man direkt weiß, was auf einen zukommt.

WikiLinks ist durch den Start der Version 3.0 aktuell noch kostenlos zu haben, was sich in Kürze aber ändern wird. Dann wiederum steigt der Preis auf die üblichen 3,99 Euro. Sicher ist jedenfalls, dass ihr mit WikiLinks nichts falsch macht, allerdings empfehle ich persönlich weiterhin WikiWand oder alternativ das erwähnte Wikiweb, da mir diese Anwendungen doch noch besser gefallen.

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben