Musikstreaming-Dienst WiMP für iOS mit Redesign und Musikvideos

Mitte 2012 testete ich bereits den Musikstreaming-Dienst , seitdem hat sich eine ganze Menge getan. Nun wurde beispielsweise eine neue iOS-App unter der Versionsnummer 3.0 veröffentlicht.

Die neue Version bringt zunächst ein , welches dringend nötig war und den -Service im neuen und modernen Look präsentiert, der insgesamt durchaus gut zum derzeit typischen iOS-Look passt. Nachdem man seit kurzem auch Musikvideos über WiMP betrachten kann, wurde die iOS-App nun auch um diese Funktion erweitert – natürlich auch im Vollbildmodus, indem man das Gerät in den Landscape-Modus versetzt.

Mit dabei ist auch eine neue Playlist-Verwaltung, die man bereits von der ,ebenfalls zuletzt gestarteten, Weboberfläche kennt. Diese Verwaltung ist in verschiedene Kategorien unterteilt – die Entwickler beabsichtigen hier, dass man sich gemäß zum jeweiligen Gemütszustand aussucht und diese entsprechend einteilt.

Alles in allem macht die App einen wirklich sehr viel besseren und (durch die neuen Menü-Elemente) generell übersichtlicheren Eindruck. WiMP hat sich definitiv gemacht und ist noch immer mitten dabei, sich endlich zu modernisieren. Ich persönlich werde zwar nicht müde zu betonen, dass ich weiterhin aus Überzeugung Rdio-Nutzer bleiben werde, allerdings stellt WiMP eine immer besser werdende Alternative dar.

“With WiMP on your iPhone or iPad, you get both the best sound and best picture, with HiFi audio and HD video. We want to offer more than the sound of music. We also provide live pictures, background information and stories while you listen. With editorial tips and integrated articles from our magazine, WiMP brings more to the music experience.”

Andy Chen, CEO WiMP Music

 

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche
Quelle WiMP

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben