Wizz Widget – Android Widget Sammlung im Ice Cream Sandwich Look

Honeycomb oder Ice Cream Sandwich User auf dem Tablet/Smartphone? Auf der Suche nach optisch passenden Widgets für den Homescreen? Dann könnt ihr euch mal ruhig Wizz Widget anschauen. Die App bringt eine komplette Sammlung an optisch passenden Widgets mit. Ob nun Agenda, Kalender, Kontakte, Google Reader, Twitter, Facebook – so ziemlich alle Arten von Widgets, die man sich erdenken kann, werden unterstützt.

An der Optik der Widgets lässt sich bereits erahnen: Wizz Widget ist erst ab Honeycomb und Ice Cream Sandwich lauffähig. Unter früheren Versionen quittiert die App schlicht den Dienst. User, die noch auf Gingerbread und darunter festhängen, können aber auf Colorize Widget vom gleichen Entwickler ausweichen, das funktionell in die gleiche Kerbe schlägt.

Wizz Widget gibt es im Google Play Store zum kostenlosen Download. Der ist aber funktionsbeschnitten, sodass einige der Widgets nur eingeschränkt oder gar nicht funktionieren. Wer den kompletten Umfang nutzen möchte, muss sich die Pro Version auf der Entwicklerseite für 3,99 Dollar (also ca. drei Euro) kaufen.

Das, was ich in der kostenfreien Version allerdings testen konnte, funktioniert schonmal tadellos. Optisch passt die Darstellung ebenfalls sehr gut zu den neueren Versionen. Ich habe also nichts zu meckern und kann euch Wizz Widget definitiv empfehlen.

Wizz Widget im Google Play Store

[via SmartDroid]

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben