WordPress 2.5 für Android: Update bringt Theme-Browser, Mediathek und mehr

Die offizielle -App für Android hat ein sehr interessantes Update auf die Version 2.5 bekommen, durch das ein paar nützliche Funktionen Einzug in die -App halten und die App doch schon stark aufwerten.

Beispielsweise hat man nun in der App Zugriff auf die Mediathek des Blogs und kann somit bereits hochgeladene Bilder und Videos in Beiträge einfügen, bearbeiten oder direkt löschen. Passend dazu lassen sich ab sofort auch Galerien innerhalb der Applikation erstellen. WP-Stats wurde ebenfalls optimiert und in der Erscheinung verbessert, die App lässt sich über die Festlegung eines PIN-Codes sichern. Wer sein Blog darüber hinaus bei WordPress.com hostet, kann in der Anwendung auch den Theme-Browser nutzen, um direkt aus der Android-App heraus neue Themes für das Blog zu aktivieren.

Vor allem die Neuerungen bzgl. der Mediathek und Galerie sind wirklich toll. Alleine dadurch wird die WordPress-App gleich viel nützlicher, wenn man mobil sein Blog verwalten und Beiträge bearbeiten will. Die Liste an Funktionen, die in den offiziellen Apps fehlen, wird langsam, aber sicher, kleiner, die Apps verbessern sich – so langsam wird es Zeit und mit Tom Witkin, dem Entwickler hinter der iOS-App Poster hat man ja auch seit ein paar Monaten schlagkräftige Unterstützung an Bord.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben