WordPress für Android bekommt großes Holo-Update

Die offizielle -App für wurde optisch bestimmt zwei Jahre lang nicht umgebaut, was auch stets ein Grund dafür war, dass man die App einfach nicht gerne nutzte. Das allerdings dürfte sich nun schlagartig ändern, denn die Entwickler von Automattic haben der App ein wirklich großes Update auf die Version 2.3 spendiert, welches die Optik modernisiert, auf den aktuellen Stand bringt und noch dazu ein paar neue Funktionen integriert.

Der große Fokus liegt bei diesem Update natürlich auf die Optik, die komplett neu ist und an viele Holo-Richtlinien angepasst wurde. Die App wirkt nun um einiges minimalistischer, aufgeräumter und die blaue Akzentfarbe gefällt ebenfalls. Das alte Dashboard wurde durch einen Menu-Drawer ersetzt, was mir sehr zusagt und Zugriff auf alle hinzugefügten Blogs und Funktionen gibt.
Darüber hinaus gibt es auch noch neue Funktionen: Innerhalb der App kann man das gerade ausgewählte Blog als Web-View laden und auch das Blog-Backend kann in der App aufgerufen werden. Die Darstellung der WordPress.com-Stats wurde ebenso aufgebohrt und der WordPress.com-Reader lädt durch den Einsatz eines Cache nun schneller.

Insgesamt ist das Update meiner Meinung nach ein rundum gelungenes und auf dem ASUS Fonepad, von dem auch die Screenshots stammen, sieht die neue App sehr gut aus. Die WordPress-App war eine der Applikationen, die ein optisches Update wirklich dringend nötig hatten und genau das wurde sehr gut umgesetzt. Mittlerweile ist die App auch generell recht gut nutzbar, wenngleich verschiedene Funktionen, wie z.B. Artikelbilder, noch immer fehlen. Bis die Anwendung z.B. mit Poster konkurrieren kann, ist es noch ein gewisser Weg, allerdings machen die Entwickler gute Fortschritte.

WordPress
Entwickler: Automattic, Inc
Preis: Kostenlos

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben