yapQ zeigt, welche Sehenswürdigkeiten es in einer Stadt gibt

Es geht ab in den Urlaub nach Madrid oder New York und die Kernfrage ist immer die Gleiche: „Was gibt es dort eigentlich zusehen?” yapQ hat hierfür die passenden Antworten!

Bei yapQ handelt es sich um eine Plattform, die sowohl im Browser, als auch über die Apps für Android und iOS genutzt werden kann. Hier gibt muss man lediglich den Namen der gesuchten Stadt in das Suchfeld eintippen, anschließend gibt yapQ direkt entsprechende Informationen über die Sehenswürdigkeiten der jeweiligen Stadt aus. Unter dem jeweiligen Foto werden dann außerdem noch ein paar Informationen zum abgebildeten Ort angezeigt.

Einzelne Orte können in Listen einsortiert werden, damit man diese nicht vergisst und auch ein Voting-System existiert, sodass User einen Point-of-interest bewerten können. yapQ gibt sich dabei optisch sehr geradlinig und modern – ohne großen Schnickschnack werden die Sehenswürdigkeiten aufbereitet und angezeigt.

Insgesamt gefällt mir yapQ recht gut, muss ich sagen. Die Nutzung ist einfach, die Fotos der Sehenswürdigkeiten sehr gut gelungen und auch ein Listen-Feature ist mit an Bord, welches bei einer solchen Plattform natürlich unabdingbar ist. Bei den mobilen Apps könnte man aber sicherlich noch etwas Hand anlegen, um diese stärker an die Systemdesigns anzupassen. Trotzdem: Am Ende des Tages mag ich den Dienst und für meinen nächsten Kurztrip werde ich mir die Plattform definitiv mal merken.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben