Yoink für OS X: Visuelle Zwischenablage vereinfacht Dateioperationen bei Mausbedienung

Wer am Mac gerne mit der Maus arbeitet, geht bei Dateioperationen wohl meist den Weg über das Kontextmenü, um Dateien zu verschieben. Es geht aber auch leichter.

Die App, die diese leichtere Mausbedienung bei Dateiverschiebungen ermöglicht, nennt sich Yoink und platziert nach Installation und anschließendem Start ein kleines Fenster im linken Bildschirmbereich. Dort lassen sich mit der Maus Dateien und Ordner hineinziehen, sodass man anschließend im Finder in den Ordner navigieren kann, in den die Dateien eingefügt werden sollen. Indem man die Dateien dann vom Yoink-Fenster in den Finder zieht, werden sie dort eingesetzt.

Ganz grundlegend kann man Yoink also als eine Art visualisierte Zwischenablage bezeichnen. Das Fenster kann in verschiedenen Positionen platziert werden, über das Preview-Icon lässt sich der Inhalt der Datei einsehen (nützlich vor allem bei Bildern und Dokumenten) und über das Lock-Icon bleibt die Datei auch dann im Yoink-Fenster bestehen, wenn man auf das Wipe-Icon klickt, um die “visuelle Zwischenablage” zu leeren.

Wie bereits angedeutet: Wer die Navigation und Bedienung des Systems via Tastatur favorisiert, wird sicherlich nicht allzu viel Nutzen in Yoink finden – für die Maus-Nutzer allerdings handelt es sich hier bestimmt um ein sehr nützliches Tool. Im Mac App Store kostet das Tool derzeit aufgrund eines Update-Rabatts für 1,79 Euro, wer Yoink vor dem Kauf allerdings zunächst testen möchte, findet auf der offiziellen Webseite eine kostenfreie Testversion.

Download Yoink-Testversion →

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben